play

Jean-Michel
- Berlin-Koblenz-Kassel - Regie: Stilianos Doussis
(New Medium Softpack, elg017/018)

Eine richtig unglaubliche 3-D-Animationsgeschichte mit kubistischen Männchen, Plattenspielern und wippenden Füssen ist das geworden. Enthält dazu aufwändigste Massenchoreograpien, für die sich sämtliche Avatare des Internets als kleine kubistische Männchen verkleiden mussten. Monumentaler als Radio Gaga, politisch korrekter als Wilhelm Reich.

 
play

Künstler Treu
- Viskose Alarm - Regie: Lucy Powell
(Humuhumunukunuku-apua'a, elg016)

Protagonisten des Videos sind eine orange Plastiktüte und zwei kleine schwarze Hundemischlinge. Die Tüte hat wohl jemand, der sie nicht mehr brauchte in die Freiheit entlassen und so fliegt sie zwischen Häuserblöcken und Strassenecken hin und her. Dazwischen die Hunde, die nach der Tüte wie nach ihrem Glück zu jagen scheinen und sich schwanzwedelnd über deren Spiel freuen, bis sie hinter einer Mauer verschwindet. Ob sie weiterfliegt, ob sie in den Zweigen hängenblieb - man erfährt es nicht. Aber ist nicht unser aller Schicksal ungewiss?
(Roseli Ferreira)

 
play

Elektrotwist
- zero-trick - Regie: Uwe Möllhusen
(la philosophie... elg006 / zero-trick elg011/12)

Es ist Nacht. Eine Frau hält sich allein in einem verschlossenen Hotelzimmer auf.
Sie scheint auf etwas zu warten.

Ein Mann scheint einer Spur zu folgen oder zu fliehen. Er gerät in zwielichtige Situationen.

Mann und Frau treffen nie aufeinander, wirken aber merkwürdig aufeinander bezogen.
Nur was ist die Motivation und der Sinn ihrer Handlungen?

Was bedeuten die Spuren, die sie hinterlassen?

 
play

Jean-Michel
- Paris-Texas - Regie: Jean-Michel
(Marshmallow Rooms elg008/ Supernova elg007)

Jean-Michel, der Sohn eines Agenten-Ehepaares? Er erlebt beim Plattenauflegen kurzweilige Erinnerungsfragmente seiner Kindheit. Die Elternteile agierten in den 70-er Jahren - als Jean-Michel noch ganz klein war - undercover in der Paris-Texas-Affäre. Beim Durchstöbern diverser Platten auf einer Party wird er von Bruchstücken der ereignisreichen Vergangenheit eingeholt. Viele Bilder gelangen ungeordnet, unvollkommen, aber plötzlich in sein Gedächtnis zurück... Es war also kein Familienurlaub in Paris!? Seine Mutter machte also nicht nur die Hausarbeit!? ...was war das noch für eine Übergabe?! ...was war dort im Kofferraum?! Wie bei einem 8 mm-Film werden in Jean-Michels Kopf die Bilder abgespult. Sie wollen sich aber nicht zu einem Puzzle zusammensetzen lassen...